Home

Willkommen auf dem Internetportal der Freiwilligen Feuerwehren Passau

Wir laden Sie dazu ein, auf den kommenden Seiten neue und interessante Informationen über unsere Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Passau zu erhalten. Erfahren Sie, wie Sie Kontakt zu Ihrer Feuerwehr knüpfen können. Nehmen Sie wertvolle Tipps mit und gewinnen Sie einen Überblick über wichtige Feuerwehr-Veranstaltungen, Übungen und das aktuelle Einsatzgeschehen.

Engagierte profitieren künftig von Rabatten, Verlosungen und freien Eintritten 

Von Daniela Pledl 

Strahlende Gesichter, strenge Uniformen und aufgewecktes Gemurmel im Alten Rathaussaal: Am Mittwochabend wurde erstmals die Bayerische Ehrenamtskarte an jene Passauer ausgeteilt, die sich das ganze Jahr über engagieren. Sei es nun sozial, im Rettungsdienst, bei der Feuerwehr, im kulturellen Bereich, in der Bildung, in Kirchen, beim Sport oder in Freizeiteinrichtungen. 

20190509 mK FFP Ehrenamtskarte n 27

Die Ehrenamtskarte ist mit Vergünstigungen verbunden – und nicht ganz neu im Freistaat Bayern. In 90 von 96 Landkreisen und kreisfreien Städten ist sie bisher schon im Einsatz, mit Passau wird eine der letzten Lücken geschlossen. 

Regelmäßig werden unter den Karteninhabern auch attraktive Gewinne verlost, wie Juliane Freund als Projektzuständige im Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales beim Empfang berichtete. Und: Besitzer der Karte haben freien Eintritt in Schlössern und Burgen des Freistaats Bayern. „Zum Beispiel in der Münchner Residenz. Da spart man sich schnell einen Zehner. Mit dem kann man sich dann im Hofbräuhaus ein Maßerl kaufen. Und auf die bekommt man mit der Ehrenamtskarte nochmal zehn Prozent“, brachte Freund nicht wenige zum Lachen – und vielleicht auch auf eine Idee für den nächsten Familienausflug. 

„All of me“ spielte die Band „jazz time“. „Alles, zumindest aber viel von dem, was Sie haben, geben Sie für andere“, nahm Oberbürgermeister Jürgen Dupper auf das Lied Bezug. Vom He- rausschneiden von Verletzten aus dem Auto, der Bergung einer Wasserleiche, der Begleitung von Todkranken, der Organisation von Kinderfesten, der Fürsorge für ältere Menschen, der Integration von Zugewanderten bis hin zum Naturschutz reiche das Ehrenamt. „Um nur ein paar Bereiche zu nennen.“ Ehrenamtliche seien der „soziale Kitt“ der Stadt, bedankte sich der OB bei den Gästen, fast 350 Personen hatten ihre Teilnahme am Empfang zugesagt. 

Auch wenn es dann tatsächlich nicht ganz so viele waren: Der Rathaussaal war gut gefüllt. Und plötzlich ganz stumm, als professionelle Videos von Passauer Ehrenamtlichen über die Leinwand flimmerten. Da war Gerhard Hacker zu sehen, wie er der Geschichte der Kgl. priv. Feuerschützengesellschaft Passau nachspürt und sie in diversen Archiven in einer Chronik aufarbeitet. Und dann war da Carmen Vilsmeier, wie sie zusammen mit ihrem Mann Alexander den Kinderchor „Regenbogen-Kids“ betreut und den Kleinen die Einstellung mitgibt, „dass vieles möglich ist, wenn man an sich glaubt“. Berührende Bilder waren es auch, die Maximilian Voigtmann zeigten, bei seiner Arbeit im Hospizverein, zunächst als Sterbebegleiter und heute als Berater zum Thema Patientenverfügung. 

Alle drei erhielten die goldene Ehrenamtskarte. Ob und welche Karte ein Ehrenamtlicher erhält, legen Vorgaben des Ministeriums fest. Mit Händeschütteln überreichte der OB die Karten – an so viele, dass sie zum Gruppenfoto nicht einmal auf die große Rathaustreppe passten. Unter den Empfängern waren auch vier Passauer, die man aus dem Stadtrat kennt: Andreas Dittlmann (FDP), Siegfried Kapfer (FWG), Wolfgang Wagner (SPD) und Karl Synek (Bündnis 90/Die Grünen). Viele weitere Stadträte und 2. Bürgermeisterin Erika Träger hatten sich beim Empfang unter das Publikum gemischt, um ihrer Verbundenheit zum Ehrenamt Ausdruck zu verleihen. 

Bei Stadtrat Armin Dickl war die Freude über die Einführung der Ehrenamtskarte besonders groß: „Das ist eine gute Geschichte.“ Er hatte im Oktober 2017 als CSU- Fraktionsvorsitzender den entsprechenden Antrag gestellt. Es sei ein „zähes Ringen“ gewesen. Ein erster Anlauf sei vor etwa sieben Jahren, als die Ehrenamtskarte im Landkreis eingeführt wurde, in Passau-Stadt leider gescheitert. Mit Unterstützung aus dem Stadtverband für Sport, dem Stadtjugendring, dem BDKJ, einzelnen Feuerwehren sowie dem Kinderschutzbund habe es nun aber geklappt. Auch die ödp hat sich in der Vergangenheit für eine Ehrenamtskarte eingesetzt – nannte sie 2014 als Politziel im Bereich Soziales (PNP berichtete). 

Einsatzstatistik

2019 2018 2017
 
Brandeinsatz
81 254 215
+39 -10
 
THL
331 683 1.172
-489 +30
 
Fehlalarm
62 243 211
+32 +8
 
Sicherheitswache
91 215 212
+3 -6
Summe
565 1.395 1.810
-415 +22

Einsatzstatistik

Termine

26 Mai 2019 17:30 - 20:40
Sicherheitswache Arsen und Spitzenhäubchen
Feuerwehr Patriching
29 Mai 2019 19:00 - 21:00
Aktive Atemschutzübung - Personenrettung
Feuerwehr Schalding r.d.D.
31 Mai 2019 09:00 - 12:00
Aktive Besuch vom Kindergarten St. Christopherus
Feuerwehr Schalding r.d.D.
31 Mai 2019 10:00 -
Vereinstermin Ausflug Ehrenmitglieder
Feuerwehr Grubweg
31 Mai 2019 19:00 - 22:00
Sicherheitswache Coleman's Eleven
Feuerwehr Ries

Wetter Meldungen

Unwetterwarnung für Kreis und Stadt Passau :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
Insgesamt sind 0 Warnung(en) aktiv. Weitere Informationen auf https://www.dwd.de
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 26/05/2019 - 17:59 Uhr

Regenradar

Hochwasser

Hochwasserwarnung
Wetterkarte

 

Passau / Donau
Wetterkarte

 

Passau / Inn
Wetterkarte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ok